Québec

Québec ist die größte Provinz Kanadas und die einzige, in der nur Französisch Amtssprache ist.

Am Sankt-Lorenz-Strom Apfelwein trinken

Die frankophone Bevölkerung bildet eine eigene Kultur und Institutionen. Provinzparks heißen hier ganz selbstbewusst Nationalparks. Das von Äckern, Laubwald und Gärten geprägte Tiefland am Sankt-Lorenz-Strom wird Sie mit den gallischen Hähnen auf den Dorfkirchen an ein archaisches Frankreich erinnern.

Die „Québecois“ verstehen sich als frankophone Kanadier und sind stolz auf ihre Geschichte, ihre feine Küche, Kultur und Sprache. Dennoch gibt es immer wieder Bestrebungen, sich unabhängig zu machen. Mittelalterliche, europäisch wirkende Städte wie Québec City erinnern an die Normandie oder die Bretagne.

Probieren Sie doch einmal den aus Frankreich so beliebten Apfelwein, den auch hier zahlreiche Cidrerien produzieren. In der Provinz werden Sie außerdem jede Menge Franglais hören, der Mix aus altfranzösischen Wörtern und angloamerikanischen Einflüssen, der die Sprache der Québecois so besonders macht.

Québec City

Québec City gilt als das Zentrum der Frankophonie in Nordamerika. Hoch auf einem Felsenplateau gelegen schauen Sie von der Zitadelle und dem Schloss „Château Frontenac“ auf den St. Lorenz-Strom hinunter.

Beim Schlendern durch die altfranzösisch bezaubernde Stadt saugen Sie die Lebensfreude der französischen Kanadier auf. Im Februar ist diese ganz besonders zu spüren, wenn es in Québec City heißt: Zeit für den Karneval!

Montreal

In dieser wunderbaren unterirdischen Stadt lässt es sich bei jedem Wetter bequem flanieren und die Geschäfte, Restaurants und Theater erkunden!

Aber auch oberirdisch können Sie bei schönem Wetter natürlich einiges erleben. Seien es die Straßencafés und Kunstgalerien, die einen Hauch Frankreich herbeizaubern, oder die Geschäfte und das rege Nachtleben der berühmten Rue Saint Catherine.

Genießen Sie die einmalige Atmosphäre Franko-Kanadischer Lebensart! Die zweitgrößte französischsprachige Stadt der Erde ist dank britischen Einflüssen und Chinatown bspw. aber auch multikultureller geprägt als Québec City und damit einen extra Besuch wert.

Indian Summer in Kanada

Im Herbst bietet es sich an, eine der vielen Kunstaustellungen oder ein Museum zu besuchen und draußen die goldenen Laubblätter des „Indian Summer“ zu bewundern.

Beste Reisezeit

Nur die finsteren Nadelwälder und tosenden Wasserfälle passen nicht zur französischen Aufmachung der Belle Province, sondern geben ihr den ganz eigenen, kanadischen Touch.

Nur echte Frankokanadier könnten das wechselhafte Klima zwischen Labradorsee und Hudsonbay aushalten: Im Sommer bräunt man sich bei sonnigen +30°C, im Winter zieht man sich bei Sturm und -30°C am liebsten in die Ville Souterraine der Stadt Montreal zurück.

Kanada Reisen

– Anzeige –

Kanada

Fotoreise: Wellen, Wale, wilde Pferde
11 Tage Expeditionskreuzfahrt Ostkanada

  • DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Sandra Petrowitz (Mitglied GDT)
  • Kanadas Ostküste per Schiff erkunden: Quebec, Nova Scotia, Neufundland und St. Pierre et Miquelon
  • Inklusive Anlandungen, Zodiac-Fahrten, Seekajak & SUP, Radtouren, Wandern…
ab 3390 EUR
– Anzeige –

Kanada

Sacacomie Lodge
Luxus, Natur und Wellness in den Bergen Quebecs

  • Wunderbare Aussicht über den Sacacomie-See
  • Beeindruckende Blockhausbauweise
  • Zahlreiche Aktivitäten
– Anzeige –

Kanada | Ontario • Quebec

Die Highlights Ostkanadas
16 Tage Selbstfahrertour

  • Die schönsten Städte Ostkanadas
  • Perfekte Region für den „Indian Summer“ im Herbst
  • Gute Mischung aus Fahrstrecken, Kultur und Natur
ab 1490 EUR