Cree

Die Cree stellen die größte Gruppe unter den First Nations dar. In den 135 staatlich anerkannten Stämmen leben aktuell 200.000 Menschen. Kri, Les Cris oder Cree das indigene Volk bevölkert das größe Stammesgebiet in Nordamerika.

Eine der First Nations in Kanada

Im nordöstlichen Teil Kanadas entlang der Hudson Bay und der James Bay siedelten Stämme der Cree mit Handelsbeziehungen zu europäischen Kaufleuten, dies verschaffte ihnen den militärtechnologischen und wirtschaftlichen Vorteil der Eisenwaren, europäischer Waffen, Munition und die Benutzung von Tausch- Zahlungsmitteln wie seltenen Perlen.

Damit hatten die Cree einen militärischen Vorteil gegenüber ihren benachbarten und verfeindeten Stämmen.

Die Stämme der Assiniboine und die Stämme der Cree schlossen sich zu einer Militärallianz zusammen, der Cree-Konföderation.

Die Cree Heute – Provinz Quebec

Die Cree und Inuit unterschrieben 1991 einen Vertrag, der Kanada die Nutzung der Wasserkraft zugestand (mehr als 50% der Elektrizität Kanadas kommt aus der Wasserkraft) – als Gegenleistung erhielten sie Kompensationszahlungen und Selbstverwaltungsrechte in einem Teil des Konventionsgebiets. Das Verbreitungsgebiet der einzelnen Cree-Stämme finden Sie hier in dieser Karte.

 

 

Innerhalb eines Kerngebiets (14.000 km²), dem Gebiet ihrer neun Siedlungen, erhielten die Cree das alleinige Nutzungsrecht. In weiteren Gebieten hatten sie exklusive Jagd- und Fischrechte. Die Cree sind an allen Entscheidungen beteiligt.

Quelle: Verbreitungsgebiet der Cree-Gruppen in Kanada (nach einer Vorlage der Brock University Map Library)

– Anzeige –

Kanada | Ontario • Quebec

Klassiker und Geheimtipps Ostkanadas
15 Tage Natur-, Wander- und Kulturreise

  • Bekannte Sehenswürdigkeiten plus Geheimtipps
  • Kanufahren im berühmten Algonquin Park
  • Walbeobachtungen am St. Lorenz
ab 3490 EUR